Via Romea

Im Jahr 1236 ist Abt Albert von Stade zu Papst Gregor IX. gereist, um in seinem Stader Benediktinerkloster zur Heiligen Jungfrau Maria eine Klosterreform durchzusetzen. In seinen "Annales Stadenses" dokumentiert er die wichtigsten kirchlichen und politischen Ereignisse seiner Zeit. Darin eingebettet findet sich ein Dialog zweier Klosterbrüder über die beste Wegeführung für eine Pilgerreise nach Rom. In diesem Dialog (Itinerar) beschreibt Albert von Stade seine eigene Romreise mit allen Rastplätzen und den genauen Entfernungsangaben zwischen den Orten.

Auf seiner Reise kam er auch durch den Südharz Kyffhäuser:
(Links zu den Etappen)

Hasselfelde -> Neustadt/Harz   21,2 km

Neustadt/Harz -> Nordhausen   9,00 km

Nordhausen -> Straußberg   15,7 km

Straußberg -> Ebeleben   14,6 km

Ebeleben -> Kirchheilingen   19,9 km