Klostergut Mönchpfiffel

Das Klostergut Mönchpfiffel, das bereits im Jahre 786 erstmalig Erwähnung fand, wurde im Oktober 1995 durch Raiffeisen Agil Leese eG von der Thüringer Landgesellschaft mbH, Erfurt erworben. Als Einzige unter den Interessenten war die Raiffeisen Agil Leese eG bereit zusätzlich zu den landwirtschaftlichen Flächen auch die alten verfallenen Gebäude vom Klostergut zu übernehmen. Sie hat sich selbst die Aufgabe gestellt, diese unter Denkmalschutz stehenden Gemäuer im Laufe der Jahre wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen und mit Leben zu füllen.

 

Stein für Stein wurden und werden weiterhin, unter hohem Aufwand und Denkmalschutzauflagen, die einzelnen Gebäude saniert. Es wird dabei sorgfältig darauf geachtet, dass der ursprüngliche Charakter als landbauliche Außenstelle des Klosters Walkenried erhalten bleibt.

Das Klostergut Mönchpfiffel in der Gemeinde Mönchpfiffel-Nikolausrieth im Kyffhäuserkreis symbolisiert nicht nur eine historische, landwirtschaftlich geprägte Vergangenheit, es ist auch das markante Markenzeichen von ausgewählten, hochwertigen Feinkost-Spezialitäten aus dem Hause „Klostergut Mönchpfiffel GmbH“.

Auf dem Klostergelände sind neben einem Friseursalon auch der wundervolle „Hofladen Mönchpfiffel“ zu finden, der ein außergewöhnliches Sortiment an regionalen Produkten, Floristik und Dekorationsartikeln führt. Im „Gasthof zum Ochsenstall“ stehen leckere heimische Gerichte auf der Speisekarte. Auch als Eventlocation ist der Gasthof eine gute Wahl. Die wunderwünsche Klosterkapelle dient Brautpaaren seit August 2019 als Trauzimmer der Stadtverwaltung Artern.

Jährlich zum „Tag des offenen Denkmals“ findet der Klostermarkt auf dem Gelände statt, wo zahlreiche Aussteller ihr Können und schmackhafte Leckereien präsentieren.

Hier geht es zur Produktauswahl der Genussmarke „Klostergut Mönchpfiffel“

Kontaktbox

Ihre direkte Verbindung

Adresse

Klostergut Mönchpfiffel GmbH

Triftweg 2

06556 Mönchpfiffel

Telefon & E-Mail

+49 (0)5761 92 11 49

kontakt@moenchpfiffel.de