Ältestes Dorf Thüringens

Die Goldenen Aue trägt ihren Namen nicht ohne Grund: Den fruchtbaren Boden nutzten schon die ersten Bauern, die sich in der Jungsteinzeit hier vor rund 7.500 Jahren niederließen. Bei Ausgrabungen entdeckten Archäologen hier das älteste Dorf Thüringens. Was es hieß sesshaft zu werden und wie der Alltag der ersten Bauern aussah, darüber informiert heute eine neue multimediale Ausstellung im Schloss Heringen. Das weiße Schloss überragt mit seinen 34 Metern weithin sichtbar die flache Ebene der Goldenen Aue und das prägendste Gebäude der Stadt Heringen an der Helme mit seinen fünf Ortsteilen. Die Gebäudesubstanz ist nahezu unverbaut erhalten. Gräfin Clara von Schwarzburg-Frankenhausen, ehemals Braunschweig-Lüneburg, ist die berühmteste Schlossherrin. Von 1598 bis 1658 war es ihr Witwensitz, nachdem ihr Mann Wilhelm I. Graf von Schwarzburg-Frankenhausen nach nur fünfjähriger gemeinsamer Ehe gestorben war.

Das Schloss im Renaissancestil ging hervor aus einer romanischen Burg, die die Grafen von Hohnstein Anfang des 14. Jahrhundert erbauten  – das „Haus zur Goldenen Aue“. Durch die Burg erlebte Heringen, das schon 874 erstmals urkundlich erwähnt wurde, einen Aufschwung - der Ort wurde mit zwei Mauerringen und Wehrtürmen befestigt und erhielt 1327 das Stadtrecht. Im benachbarten 1200jährigen Auleben steht das Humboldtsche Schloss, in dem Wilhelm von Humboldt und seine Frau Caroline, deren Familie das Gebäude gehörte, eine zeitlang lebten.

Durch die malerische Landschaft lädt die Landgemeinde Heringen/Helme zum Wandern und Radfahren ein. So führt beispielsweise der überregionale Lutherweg durch die Goldenen Aue. Ein besonderes Highlight für alle Naturfreunde ist auch der Helmestausee bei Kelbra, ein bedeutendes Vogelschutzgebiet, das zum Beobachten einlädt. So rasten hier jedes Jahr im Herbst tausende Kraniche auf ihrem Weg nach Süden. Der Naturpark Kyffhäuser, der sich bin in die Goldene Aue erstreckt, lädt regelmäßig zu fachkundig geführten Wanderungen ein.

Virtuelle 360° Ansicht

Virtuelle 360° Ansicht

Kontaktbox

Ihre direkte Verbindung

Adresse

Schloss Heringen

OT Heringen
Schlossplatz 1
99765 Heringen/Helme

Telefon & E-Mail
+49 (0)36333 73888
museum@schloss-heringen.de