Hängeseilbrücke über das Bärental

Ein großes Ziel des Vereins Hohe Schrecke – Alter Wald mit Zukunft e.V. ist die naturverträgliche Entwicklung der Region hin zu einem beliebten Erholungs- und Ausflugsziel. Viele Maßnahmen wurden dazu, auch mit tatkräftiger Unterstützung der Einwohner und Unternehmen vor Ort, in den letzten Jahren bereits initiiert und umgesetzt, nicht zuletzt die Entwicklung eines attraktiven Rad- und Wanderwegenetzes. Um weiter als interessante Region wahrgenommen zu werden, ist es erforderlich, touristische Höhepunkte zu schaffen. Solche Anziehungspunkte ermöglichen auch eine Besucherlenkung, um sensible Waldbereiche zu entlasten.

 

Dazu dient als ein weiterer Baustein der nachhaltigen Tourismusentwicklung die Hängeseilbrücke im Bärental:

Die fertiggestellte Hängeseilbrücke überspannt das Bärental nun mit einer 180 m langen Stahl- und Holzkonstruktion und bildet den Einstieg in die Wildnis des Alten Waldes. Als Beginn des Thüringer Urwaldpfades der Hohen Schrecke bietet die Brücke einen herrlichen Ausblick über das Bärental. Folgt man den bald beschilderten Urwaldpfad so gelangt man zu den Urwaldperlen im Wiegental und Rabenswald.

Kontaktbox

Ihre direkte Verbindung

Adresse

Hohe Schrecke - Alter Wald mit Zukunft e.V.
Heidelbergstraße 1
06577 Braunsroda

Telefon & E-Mail

+49 (0)34673 78904
region@hohe-schrecke.de