Obere und Untere Sachsenburg

Die Obere und Untere Sachsenburg in dem gleichnamigen Dorf sind nicht nur ein attraktives Wanderziel, sondern bieten auch einen fantastischen Ausblick auf die Thüringer Pforte. Gemeint ist damit das Gebiet, wo der Fluss Unstrut sich durch die Hainleite und die Schmücke hindurchschlängelt. Es ist leicht vorstellbar, dass dies schon vor Jahrhunderten ein strategisch wichtiger Standort war – unterhalb der Burgen verlief im Mittelalter eine wichtige Handelsstraße, auf der kostbare Rohstoffe wie Salz, Kupfer und Silber in den Harz und gen Süden transportiert wurden.

Nachweisbar ist hier eine Besiedlung seit der Jungsteinzeit, als schon lange bevor die Sachsenburgen zwischen 1250 und 1350 gebaut wurden. Häufig wechselten die Besitzer, die Untere Sachsenburg wurde zwischenzeitlich als Amtssitz genutzt, die Obere Burg bis 1700 als Wohnburg. Noch heute sind die Ruinen sehenswert, erhalten sind beide Bergfriede, Reste der Mauern vom Palas, der Wehrmauern und der Fundamente.

 

Kontaktbox

Ihre direkte Verbindung

Adresse

Obere und die Untere Sachsenburg

06578 Oldisleben

Ortsteil Sachsenburg

Telefon & E-Mail

Sachsenburgenverein e.V.

+49 (0)34673 91546

kontakt@sachsenburgenverein.de