Panorama Museum

Beeindruckend ist das gigantische Rundgemälde, das das Panorama Museum Bad Frankenhausen beherbergt. Als "Sixtina des Nordens" wird das Monumentalgemälde zum Bauernkrieg, die "Frühbürgerliche Revolution in Deutschland" von Werner Tübke auch bezeichnet. Jedes Mal entdeckt man etwas Neues auf der 123 Meter langen und 14 Meter hohen Leinwand mit mehr als 3.000 detailgetreuen Figuren. Dabei steht das Panorama am originalgetreuen Schauplatz - am Schlachtberg in Bad Frankenhausen, wo die Bauern unter Führung von Thomas Müntzer 1525 vernichtend geschlagen wurden.

1976 hatte der damals bereits international bekannte Leipziger Maler, Grafiker und Akademieprofessor Werner Tübke den Auftrag erhalten, für das Frankenhäuser Panorama-Gebäude ein einzigartiges Gemälde zur Zeit des Bauernkrieges zu schaffen. Die 1:10-Entwurfsfassung wurde dann von 1983 bis 1987 größtenteils punktgenau auf die originalgroße Leinwand übertragen. Trotz des staatlichen Auftrags, der durchaus auch kritisch hinterfragt war, ist es dem Künstler Tübke gelungen, seine persönliche bildnerische Konzeption umzusetzen.

Das Museum der bildenden Künste präsentiert neben dem Rundgemälde wechselnde Ausstellungen zu kunsthistorischen Themen und internationaler zeitgenössischer figurativer Kunst. Das Panorama steht im Blaubuch der Bundesregierung als ein "Kultureller Gedächtnisort" mit besonderer nationaler Bedeutung und wurde mit dem "Europäischen Kulturerbe-Siegel" ausgezeichnet.

Virtuelle 360° Ansicht

Virtuelle 360° Ansicht

Kontaktbox

Ihre direkte Verbindung

Adresse

Panorama

Am Schlachtberg 9

06567 Bad Frankenhausen

Telefon & E-Mail
+49 (0)34671 6190

info@panorama-museum.de

Öffnungszeiten & Preise

Öffnungszeiten Sommer

  • April-Oktober
    Die-So 10-18 Uhr
  • Juli-August auch
    Mo 13-18 Uhr

Öffnungszeiten Winter

  • November-März
    Die-So 10-17 Uhr

Eintritt

  • Erwachsene 6 €
  • Ermäßigt 5,50 €
  • Kinder 2 €

Gruppen

  • 5 bzw. 2 €